Welche Stoffwindel für Neugeborene?

Die Welt könnte nicht schöner sein, ein neues Leben ist geboren. Diesen süßen kleinen Sprößling will man natürlich besonders gut schützen. Er soll das Beste gekommen, was in Mamas und Papas Macht steht. Und dazu gehört auch die richtige Stoffwindeln.

Welche Windelgröße brauch ein Neugeborenes?

Die Windelgröße hängt ganz stark damit zusammen, wie groß dein Baby ist. Ein zierliches Baby braucht natürlich eine kleinere Windel als ein größeres. Von daher ist das gar nicht so einfach. Aber das Problem kennst du sicherlich schon von der Babykleidung. Denn da weiß man ja auch  nicht, was man nun kaufen soll 😉

Der einzige Unterschied zu normaler Kleidung ist, dass Kleidung – wenn sie zugroß ist – in ein paar Wochen passt. Eine zu große Stoffwindeln hingegen ist nicht so toll. Klar, auch da wächst das Kind hinein. Aber bis es soweit ist, muss Ersatz her. Denn eine zu große Stoffwindel birgt die Gefahr, dass sie ausläuft.

So findest du die richtige Größe

Die ersten Lebenstage eures kleinen Engels könnt ihr entspannt entgegen sehen. In der Regel kannst du dir eine Stoffwindel aus der mittleren Gewichtsklasse holen. Also von 3,5 kg. Eine sog.  Onze-Size Windel kann je nach Bedarf der Größe angepasst werden. Das ist perfekt für die ersten Tagen. Und selbst, wenn die Windel am Anfang noch etwas überdimensioniert wirkt, hält dies meist nicht lange an.

Alternativ kannst du aber auch in den ersten Tagen auf eine Kombination von Mullwindeln und Überhosen setzen. Mullwindeln und Überhosen sind relativ günstig. Gleichzeitig hat man für die ersten Tagen alles, was man wirklich braucht.

Falls die Stoffwindeln doch nicht passen sollten, lohnt es sich zu Beginn eine kleine Reserve an Wegwerfwindeln zu haben. Dann kannst du ganz bequem auf diese zurückgreifen und musst nicht verzweifeln, wenn die Stoffwindeln doch schneller aufgebraucht sind, als erwartet.

Nach ein paar Wochen werden die Stoffis dann auf jeden Fall passen. Also nur Geduld.

Tipp: am besten besorgst du dir die Stoffwindeln und eine kleine Anzahl an Wegwerfwindeln im Vorfeld. Denn sobald das Kind da ist, wirst du erstmal vermutlich keine Zeit mehr haben, dich um solche Dinge zu kümmern 😉

Ein Stoffwindel-Modell für Neugeborene

Zu guter letzt möchte ich dir noch ein Beispiel für eine One-Size Stoffwindel geben. Diese hier von Blueberry kannst du prima auch für Neugeborene nutzen.

Bildquelle: Amazon*

Die Überhose gibt es in verschiedenen Designs. Du kannst dir also nach Lust und Laune die Motive aussuchen 😉

Außerdem lässt sich die Größe anpassen. Wenn dein Kind also wächst, wächst die Windeln einfach mit. Und wenn sie dreckig ist, dann kommt die Überhose einfach in die Wäsche. Einfach bei 40 Grad in die Waschmaschine stecken und schwups, kann sie wieder erneut genutzt werden.

Kommentare sind geschlossen.

  • Werbung